Häufig gestellte Fragen zum Thema Windkraft


Wer gilt als betroffener Nachbar einer Windkraftanlage?

Der Nachbarbegriff im Zusammenhang mit Windkraftanlagen ist weiter gefasst als der baurechtliche Nachbarbegriff (Anlieger bzw. Angrenzung). Hier gilt der immissionsschutzrechtliche Nachbarbegriff (§ 3 BImSchG).
Betroffener Nachbar ist hier jeder, der von Immissionen der Windkraftanlagen betroffen sein kann.

Wie kann ich mich als betroffener Bürger oder als Bürgerinitiative gegen Windkraftanlagen wehren?

Wichtig ist, so früh wie möglich gegen geplante Windkraftanlagen vorzugehen, möglichst bereits im Regionalplanverfahren oder Bauleitplanverfahren, sofern ein solches durchgeführt wird. Parallel hierzu muss mit der Zulassungsbehörde Kontakt aufgenommen werden, weil Windkraftanlagen gegebenenfalls auch schon genehmigungsfähig sind, bevor die Planung zu Ende gebracht wird.