Am Schnittpunkt der bayerischen Landkreise Kelheim und Regensburg beantragten im Jahr 2013 Investoren die Errichtung eines Windparks zum Teil in einem zusammenhängenden Waldgebiet. Die Anwaltskanzlei Armin Brauns war von einer anliegenden betroffenen Gemeinde bereits im Planverfahren zugezogen worden. Durch ein umfangreiches Zonierungskonzept sollte der Bau der Windkraftanlagen im bewaldeten Landschaftsschutzgebiet ermöglicht werden.
Durch massive Intervention auch der Anwaltskanzlei Armin Brauns konnte dieser massive Eingriff in das sensible Landschaftsschutzgebiet verhindert werden.

2017 – Nittendorf/Sinzing:
Windpark Paintner Forst gestrichen; Windpark Sinzing fraglich …