Der Markt Mähring sowie weitere Städte und Gemeinden des so genannten Stiftslandes im Landkreis Tirschenreuth (Oberpfalz) wurden durch die Anwaltskanzlei Armin Brauns vertreten. Über lange Jahre hinweg konnte das aus landschaftsschutzrechtlicher und naturschutzrechtlicher Sicht wertvolle Gebiet von Windkraftanlagen freigehalten werden.
Im Verlauf der letzten Jahre hat das zuständige Verwaltungsgericht eine andere Bewertung des Landschaftsschutzes vorgenommen, so dass es vermehrt zu immissionsschutzrechtlichen Genehmigungsanträgen für Windkraftanlagen in diesem Bereich gekommen ist.
Dennoch ist es gelungen, beispielsweise für die Windparks Asch und Laub die Zahl der Anlagen von ursprünglich zehn auf vier zu reduzieren.
Bezüglich einer weiteren Anlage steht zu erwarten, dass aufgrund entgegenstehender massiver naturschutzrechtlicher Belange (intensive Raumnutzung durch Rotmilane) die Anlage vom Verwaltungsgericht abgelehnt wird.

2016 – Markt Mähring:
Statt 10 Windkraftanlagen in 2 Windparks nur insgesamt 4 Anlagen